Kultur- und Sportgemeinschaft blickt auf ein ereignisreiches Jubiläumsjahr zurück

Im Fokus der Jahreshauptversammlung der Kultur- und Sportgemeinschaft standen Regularien, die Organisation des Sommertagsumzuges 2019, der „dritte närrische Nachtumzug“ und aktuelle Informationen für die Reilinger Vereine.

 
Zu Beginn berichtete Schriftführer Wolfgang Müller umfassend über die Aktivitäten des Dachverbandes der Reilinger Vereine. Herausragend war dabei nicht nur der über die Region hinaus immer beliebter werdende Adventsmarkt, sondern auch das Jubiläum „60 Jahre Fest der Dorfgemeinschaft“. Heute heißt es zwar nur noch kurz Straßenfest, die Dorfgemeinschaft feierte es den würdigen Anlass mit einem Höhenfeuerwerk. Bei herrlichem Spätsommerwetter war es nicht nur tagsüber voll auf dem Festgelände, sondern es gab dann noch einmal einen großen Besucherstrom zum nächtlichen Spektakel.
 
Kassier Bernd Biedermann hatte nur Positives vom Kassenstand zu berichten und Kassenprüfer Florian Schaffer bestätigte eine korrekte Kassenführung. Der Gesamtvorstand wurde einstimmig entlastet.
 
Die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft Sabine Petzold dankte ausdrücklich allen Beteiligten für die besondere Unterstützung der KuSG-Veranstaltungen und der Reilinger Vereine. Ohne die Kooperation mit der Gemeinde, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bauhof und Rathaus sowie Bürgermeister Stefan Weisbrod wären viele Veranstaltungen nicht möglich. Ein Dank ging aber auch an die finanzielle Unterstützung der Banken und vieler Helferinnen und Helfern am Rande der Geschehnisse, zum Beispiel den Sicherheitsdiensten.
 
Sommertagszug
Die Vorbereitungen für den Sommertagszug am 24. März laufen bereits auf Hochtouren. Kultur- und Sportgemeinschaft und der Verein Freunde Reilinger Geschichte freuen sich, wenn wieder viele Zuschauer den Kindern am Wegesrand zuwinken. Dabei verbreiten nicht nur die vielen Kinder viel Freude, sondern auch weitere Gruppen haben sich viel einfallen lassen, um den Sommer zu begrüßen. Ein Hingucker werden auch einige Traktoren vom Oldtimerclub Hockenheim sein.
 
„Dritte närrische Nachtumzug“
Am 24. Januar 2020 ist es wieder so weit, ein bunter Narrenzug wird durch das nächtliche Reilingen laufen. Uwe Schuppel, Koordinator im Reilinger Rathaus, konnte auf erste Anmeldungen verweisen. Am Donnerstag, 21. März, 20 Uhr findet eine weitere Vorbereitungssitzung des AK Nachtumzug im Rathaus statt. Hierzu sind Interessierte eingeladen, Vorschläge einzubringen.
 
Vorsitzende Petzold wies die Vereinsvertreter noch einmal auf die neuen Fördermöglichkeiten durch die Gemeinde hin und wie sich im Gegenzug Vereine bei Gemeindeveranstaltungen einbringen müssen. Zudem gibt es auch neue Regelungen bei der Getränkeabnahme für Vereine in der Fritz-Mannherz-Halle. Aufkünfte erteilt Schriftführer Wolfgang Müller.

Die Veranstaltung endete mit dem Hinweis, dass es zum Jahresende erneut eine Informationsveranstaltung mit dem Thema Vereinsrecht geben wird.