Siegfried Heim erhält Ehrenring der Gemeinde

In dem Reigen der vielen Gratulanten anlässlich der Verleihung des Ehrenringes an Siegfried Heim würdigte auch die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft, Sabine Petzold, den Ehrenvorsitzenden des Reilinger Vereinskartells.

 

Seine Erfolgsgeschichte beinhaltet in einem großen Maße die Erfolgsgeschichte der Kultur- und Sportgemeinschaft. Petzold dankte dem Gemeinderat, den Ehrenring an Siegfried Heim zu verleihen, und unterstrich: „Ein Ehrenamt ist keine Selbstverständlichkeit und verdient eine besondere Würdigung“.

 

Begleitet wurde sie bei ihrer Würdigung von dem Schüler Leonhard Schulte. Er hat wie der Geehrte eine Vorliebe für Tennis und Fußball und ebenso am gleichen Tag Geburtstag. Siegfried Heim wurde achtzig, Leonhard feierte seinen vierzehnten Geburtstag.

 

Da sich Siegfried Heim immer für den Nachwuchs eingesetzt hat, stellte er gleich fest: „So könnte mal ein kommender Vorsitzender aussehen, der noch dazu den Mut hat, gleich mit auf der Bühne zu stehen!“

In ihrer Würdigung unterstrich Sabine Petzold die herausragende Lebensleistung des Ehrenvorsitzenden, der viele Jahrzehnte die Geschicke des Dachverbandes geleitet hat: „Siegfried Heim hat die Grundsteine gelegt, dass heute über 50 Vereine in der Kultur- und Sportgemeinschaft sich erfolgreicher denn je präsentieren können. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde werden gemeinsam erfolgreiche Großveranstaltungen auf die Beine gestellt, die immer noch Wachstum verzeichnen. Die Vereine füllen den Reilinger Jahreskalender jedes Jahr mit über hundert Veranstaltungen. Gäste aus nah und fern kommen gern zu uns. In Reilingen ist halt immer was los!“

Heims vorbildliches Engagement werde immer Vorbild, Ansporn und Ermutigung sein, sich im Ehrenamt zu engagieren.

 

Für die kommenden Lebensjahre wünschten Sabine Petzold und Leonhard dem Jubilar noch frohe, gesunde und glückliche Lebensjahre und  überreichten eine große Geburtstagstorte.