Jahreshauptversammlung 2016

Kultur- und Sportgemeinschaft stimmt auf Nachtumzug ein

Generalversammlung bestätigt bewährtes Vorstandsteam / Winter wird am 10. April vertrieben

 

„In Reilingen ist immer was los und es geht gerade so weiter“, begrüßte die Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft Sabine Petzold die zahlreichen Vereinsvertreter zur Jahreshauptversammlung. Eine volle Tagesordnung bestätigte diese Aussage, denn zusätzlich zum Straßenfest und Adventsmarkt wird es eine weitere Großveranstaltung in diesem Jahr geben, bei der sich die Reilinger Vereine präsentieren können. Am 18. September lädt das Kreisforstamt zum „Waldtag Schwetzinger Hardt 2016“ auf die Reilinger Waldgemarkung. Es werden rund 5.000 Besucher erwartetet. Dass die Feste der Dorfgemeinschaft durch attraktive, bodenständige und vielseitige Angebote von draußen mit steigenden Zahlen zum Kommen einladen, wurde zwischenzeitlich durch eine Befragung beim letzten Straßenfest bestätigt.

 

Die Vereinsregularien standen aber erst einmal im Vordergrund der Versammlung. Einen ausführlichen Bericht hatte Schriftführer Wolfgang Müller zusammengestellt. Er erinnerte an die vielen erfolgreichen Veranstaltungen, die von der Kultur- und Sportgemeinschaft, überwiegend in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Reilingen, organisiert wurden. Kassier Bernd Biedermann konnte von einem Plus in der Kasse berichten. Kassenprüfer Florian Schaffer und Manuel Vögele bestätigen eine korrekte Buchführung, worauf der Kassier sowie der Gesamtvorstand einstimmig entlastet wurden.

 

Vorstandswahlen

 

Für einen zügigen Wahlvorgang sorgte Ehrenvorsitzender Siegfried Heim. Einstimmig bestätigten die Anwesenden die vorgeschlagenen Damen und Herren in Ihren Ämtern. Als 1. Vorsitzende wurde Sabine Petzold wiedergewählt, als 2. Vorstand Bürgermeister Stefan Weisbrod. Das Schriftführeramt übernimmt weiter Wolfgang Müller, die Kasse liegt in Händen von Bernd Biedermann. Das Team der Beisitzer (Frank Powik / Evangelischer Kirchenchor, Dr. Bernhard Spitzer / MGV 1902, Gerhard Pfeiffer / Sängerbund, Dieter Hopf / Turnerbund Germania, Claudia Geng / Landfrauen) wurde um Monika Kasper (Amici Reilingen-Mezzago) ergänzt. Die Kasse wird künftig von Manuel Vögele und Florian Schaffer geprüft.

 

Die Vorsitzende Sabine Petzold dankte für das entgegen gebrachte Vertrauen und insbesondere dem geschäftsführenden Vorstand für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Ein Lob bekam auch die Reilinger Rathausverwaltung mit Bürgermeister Stefan Weisbrod, „für viele unkomplizierte Hilfestellungen bei Vereinsveranstaltungen“.

 

Sommertagzug am 10. April

 

Positive Signale gab es von den Vereinen auch für die Unterstützung des Sommertagzuges der Freunde Reilinger Geschichte am 10. April, um mit den Kleinsten der Gemeinde gemeinsam den Winter zu verbannen. Sabine Petzold freute sich, dass mit dem Verein der Vogelfreunde und den Kleintierzüchtern wieder Gruppen mit einem Motivwagen bzw. einer Tiergruppe dabei sind. Sie wünschte sich mehr solche Gruppen.

 

2. Reilinger Nachtumzug der Narren am 27. Januar 2017

 

Kein Blick in die Zukunft sondern organisatorisch schon mitten drin, ist das Team für den 2. Reilinger „närrischen Nachtumzug“ am 27. 01.2017. Kreativ und konstruktiv ist man dabei, an diesem Höhepunkt zu Beginn des kommenden Jahres zu arbeiten. Aufgrund vieler Nachfragen, darf man schon jetzt damit rechnen, dass es ein sehr abwechslungsreiches „närrisches Treiben“ im Zugverlauf geben wird.

Bereits am 14.4.2016 wird erneut im Bürgersaal getagt und Interessierte sind eingeladen. Alle Reilinger Vereine können sich am Zug zu beteiligen oder mit einem Versorgungsstand einbringen.

 

Thematisiert wurde ebenfalls eine Aktion des Kreisjugendamtes zum Kinderschutz in den Vereinen. Auch den Reilinger Vereinen ist es wichtig aufzuzeigen, das ihr Verein sensibilisiert in allen Bereichen des Kinder- und Jugendschutz tätig ist und oberste Priorität hat.

 

Letztendlich wurde von der Versammlung noch ein Antrag des evang. Bau- und Fördervereins abgehandelt. Da sich die Vorsitzende Sabine Petzold in diesem Punkt als Gemeinderätin befangen erklärte, übernahm Ehrenvorsitzender Siegfried Heim die Sitzungsleitung..

Inhalt des Antrages war, das die Kultur-und Sportgemeinschaft eine Kooperation zwischen evang. Kirche und Gemeinde Reilingen mit dem Ziel einen größeren Veranstaltungsraum in neu zu bauenden Luther-Haus zu schaffen unterstützt und die Bitte an die Gemeinderäte richtet, dies positiv zu unterstützen.

Nach einer kontroversen Diskussion warb auch Bürgermeister Stefan Weisbrod noch einmal für einen weiteren größeren Veranstaltungssaal. Wies aber auch darauf hin, das es noch viel Klärungsbedarf gibt und das hohe Kosten auf die Gemeinde Reilingen zu kommen würden. Die Mehrheit der anwesenden Vereinsvorstände enthielt sich der Stimme, so daß mit weniger als der Hälfte der Stimmberechtigten der Antrag angenommen wurde.